Kopfzeile

Inhalt

Familie

Familie
 
Familien finden ab Geburt eines Kindes bis hin zu Familienberatung, Vermittlung von Tagesfamilien, Laufbahnberatung u.v.m. in den verschiedenen Diensten im Bezirk Dietikon oder im Kanton Beratung und Unterstützung.
 

Kontakt

Soziale Dienste
Dorfstrasse 13
Postfach 21
8103 Unterengstringen

Tel. 043 343 20 30
sozialedienste@unterengstringen.ch

Website

Elternbeitragsreglement zur Verordnung über familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien

Elternbeitragsreglement Verordnung familienergänzende Betreuungsverhältnisse Das Elternbeitragsreglement zur Verordnung über familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesf…

Elternbeitragsreglement Verordnung familienergänzende Betreuungsverhältnisse

Das Elternbeitragsreglement zur Verordnung über familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) ist ab 01.01.2015 in Kraft.
Die Verordnung über Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien finden Sie ebenfalls unter der Rubrik Dienstleistungen.

Etcetera Dietikon

Etcetera Dietikon Suchen Sie regelmässig oder vorübergehend für einige Stunden oder Tage Arbeit? Oder haben Sie eine Arbeit zu vergeben? Dann melden Sie sich bei Etcetera! Etcetera - Soziale Arbei…

Etcetera Dietikon
Suchen Sie regelmässig oder vorübergehend für einige Stunden oder Tage Arbeit? Oder haben Sie eine Arbeit zu vergeben? Dann melden Sie sich bei Etcetera!

Etcetera - Soziale Arbeitsvermittlung
Die soziale Auftragsvermittlung des SAH Zürich organisiert bezahlte Arbeitseinsätze für Personen, die vorübergehend oder dauerhaft erwerbslos oder auf Einkommensergänzung angewiesen sind. Das Angebot ist für motivierte Personen aus den angeschlossenen Gemeinden des Bezirkes Dietikon. Deutschkenntnisse sowie eine Aufenthaltsbewilligung mit Arbeitserlaubnis werden vorausgesetzt.

Ziele
Die Arbeitseinsätze bei Etcetera bieten den Teilnehmenden u.a. Entlastung bei finanziellen Engpässen sowie die Möglichkeit, Arbeitserfahrungen zu sammeln, soziale Kontakte zu knüpfen und einen strukturierten Tagesablauf zu erleben.

Arbeit (event. Factsheet anhängen)
Etcetera akquiriert Aufträge bei Privatpersonen, Non-Profit-Organisationen und Firmen in den Bereichen Hilfsarbeiten und Dienstleistungen wie:
Wohnungsreinigung Botengänge
Wohnungsräumung Wohnungswechsel
Entsorgung Einkäufe
Gartenarbeit Und vieles mehr
Bügelaufträge

Etcetera vermittelt die Aufträge an die Teilnehmenden und übernimmt ihnen gegenüber alle Funktionen als Arbeitgeberin. Die Arbeitseinsätze werden von den Teilnehmenden selbständig ausgeführt. Für die geleistete Arbeit erhalten sie einen marktüblichen und angemessenen Stundenlohn. Den Auftraggebenden wird für die erledigte Arbeit eine Rechnung gestellt.

Beratung
Teilnehmende erhalten bei Etcetera sowohl fachliche Beratung rund um die Themen Arbeit und Sozialversicherungen als auch Unterstützung im Hinblick auf den (Wieder-) Einstieg ins Erwerbsleben.

Treffpunkt
Etcetera bietet Raum für persönliche Gespräche und Austausch zwischen den Teilnehmenden.

Trägerschaft
Etcetera ist ein Angebot des SAH Zürich und wird durch den Zweckverband Sozialdienst Limmattal bzw. die Gemeinden des Bezirkes Dietikon finanziert.

Öffnungszeiten
Büro: Montag bis Freitag, 9.00 – 12:30 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit Montag bis Freitag, 9.00 – 12:30 Uhr und 13:30 – 16.00 Uhr

Adresse Team
Etcetera Dietikon Catrin Leuzinger
Löwenstrasse 17 (1. Stock) Astrid Kneubühler
8953 Dietikon
Tel. 044 774 54 86
E-mail: etcetera.dietikon@sah-zh.ch
www.etcetera-zh.ch

Links
Homepage von Etcetera Dietikon: https://www.sah-zh.ch/etcetera/ueber-uns/etcetera-dietikon.html
Homepage von SAH Zürich: https://www.sah-zh.ch/index.html

etcetera Soziale Arbeitsvermittlung

Individuelle Prämienverbilligung

Individuelle Prämienverbilligung (IVP) Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen erhalten einen finanziellen Beitrag an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung, dieser …

Individuelle Prämienverbilligung (IVP)

Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen erhalten einen finanziellen Beitrag an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung, dieser Beitrag heisst Individuelle Prämienverbilligung (IPV).

Normalerweise werden die Berechtigten automatisch durch das Gemeindesteueramt an die Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich (SVA) gemeldet. Bei ausserkantonalen Zuzügen, Auslandzuzügen, stark vermindertem Einkommen, Verwitwung und Trennung müssen sich die Berechtigten jedoch mit dem Gemeindesteueramt in Verbindung setzen, damit die Berechtigung geprüft und eine allfällige Nachmeldung vorgenommen werden kann.

Die Kriterien für einen Anspruch auf individuelle Prämienverbilligung werden jährlich angepasst. Aktuelle Merkblätter und weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der SVA Zürich.

Kinderkrippenverein Dietikon

Kinderkrippenverein Dietikon Der Kinderkrippenverein Dietikon führt vier Kinderkrippen, einen Krippenhort und die Tagesfamilienvermittlung in Dietikon und im Bezirk Limmattal. Es werden Ganztages- …

Kinderkrippenverein Dietikon

Der Kinderkrippenverein Dietikon führt vier Kinderkrippen, einen Krippenhort und die Tagesfamilienvermittlung in Dietikon und im Bezirk Limmattal. Es werden Ganztages- und Teilzeit-Betreuungen angeboten.

Weitere Informationen können Sie der Homepage des Kinderkrippenvereins Dietikon entnehmen.

Krankenversicherungspflicht

Krankenversicherungspflicht Gemäss Artikel 3 des Bundesgesetztes über die Krankenversicherungspflicht (KVG) ist die Krankenkassenversicherung nach KVG grundsätzlich für alle Personen mit Wohnsitz i…

Krankenversicherungspflicht

Gemäss Artikel 3 des Bundesgesetztes über die Krankenversicherungspflicht (KVG) ist die Krankenkassenversicherung nach KVG grundsätzlich für alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz obligatorisch. Sie deckt die grundlegenden Bedürfnisse bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft. Deshalb wird sie auch obligatorische Grundversicherung genannt.

Wenn Sie neu in der Schweiz leben und arbeiten, müssen Sie zwingend in der Schweiz eine Krankenversicherung abschliessen. Nach der Einreise in die Schweiz müssen Sie sich innerhalb von 3 Monaten bei einer Krankenkasse Ihrer Wahl für die obligatorische Grundversicherung anmelden.

Für die Kontrolle der Einhaltung der Versicherungspflicht ist in Unterengstringen die Einwohnerkontrolle zuständig. Der Versicherungsnachweis (Krankenkasse-Karte oder Krankenkasse-Police) ist bei der Anmeldung in Unterengstringen unserer Einwohnerkontrolle vorzuweisen.

Ausnahmen von der Versicherungspflicht

Nur wenige Personengruppen sind von der obligatorischen Krankenversicherungspflichtig ausgenommen. In einigen Fällen kann ein Gesuch um Befreiung von der obligatorischen Krankenversicherungspflicht bei der Gesundheitsdirektion des Kanton Zürich gestellt werden.

Informationen und Gesuchsformulare zur Befreiung von der Versicherungspflicht finden Sie hier.

 

Reisehinweise für Reisen mit Minderjährigen

Reisen mit fremden Kindern: Was Sie beachten müssen Viele Familien nehmen Kinder einer befreundeten Familie mit in die Ferien. Es ist ratsam, eine Vollmacht der Eltern der Gastkinder dabei zu haben…

Reisen mit fremden Kindern: Was Sie beachten müssen

Viele Familien nehmen Kinder einer befreundeten Familie mit in die Ferien. Es ist ratsam, eine Vollmacht der Eltern der Gastkinder dabei zu haben. Geht es ins Ausland, sind die besonderen Einreisebestimmungen jedes Landes zu beachten.

Die Schweiz hat bisher keine gesetzlichen Vorschriften für Reisen von Kindern ohne oder mit fremden Begleitpersonen. Das Bundesamt für Polizei empfiehlt jedoch, dass die Eltern ihrem Kind eine schriftliche Erklärung mitgeben. Diese sollte folgende Angaben enthalten:

  • Namen, Ausweis-Nummern (+ ev. Kopie), Adresse, Telefonnummer der Eltern;
  • Name, Ausweis-Nummern, Adresse der Begleitperson;
  • Namen, Ausweis-Nummern des Kindes;
  • Reiseroute und -Daten.

Entsprechende Formulare sind als pdf im Online-Schalter zu finden. Die Unterschriften können beim Gemeindeammannamt in xy (bitte Link auf Gemeindeammannamt verlinken) oder von einem Notariat beglaubigt werden. WICHTIG: Wir verweisen klar auf die Vorschriften der einzelnen Länder, unsere Formulare dienen lediglich als mögliche Muster, es gibt aber keine Gewähr auf Vollständigkeit. In einigen Ländern kann es an der Grenze zu Problemen bei der Einreise kommen, wenn keine oder nur eine personensorgeberechtigte Person mit dem Kind unterwegs ist. In Europa betrifft dies z.B. Bosnien und Herzegowina, Griechenland, Grossbritannien (Vereinigtes Königreich), Kroatien, Mazedonien, Slowenien und Serbien. Diese Aufzählung ist nicht abschliessend und ohne Gewähr.

Reisen ins Ausland

Reisen Kinder ohne ihre leiblichen Eltern oder mit nur einem Elternteil ins Ausland, so gelten je nach Reiseziel unterschiedliche Vorschriften. Erkundigen Sie sich bei der Botschaft des entsprechenden Landes (Reisehinweise zu den einzelnen Ländern gibt es hier):

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html. Auch die Reiseveranstalter und Fluggesellschaften informieren über die Einreisebestimmungen der Länder.

Steuerliche Auswirkung bei Trennung oder Scheidung

Steuerliche Auswirkung bei Trennung oder Scheidung Sie haben sich im laufenden Jahr getrennt. Das Steuergesetz schreibt vor, dass jeder Ehepartner rückwirkend ab 1. Januar des Trennungsjahres selbs…

Steuerliche Auswirkung bei Trennung oder Scheidung

Sie haben sich im laufenden Jahr getrennt. Das Steuergesetz schreibt vor, dass jeder Ehepartner rückwirkend ab 1. Januar des Trennungsjahres selbstständig steuerpflichtig wird und eine eigene Steuererklärung einreichen muss. Falls Sie für dieses Jahr bereits gemeinsam Steuern bezahlt haben, muss das Guthaben sowie eine allfällige Verrechnungssteuer auf die Ehegatten aufgeteilt werden.
Sofern keine anderslautende Mitteilung vorliegt, wird das Gesamtguthaben gemäss
§ 180 StG je hälftig aufgeteilt.

* Sofern der Scheidung keine Trennung voranging, gelten die Ausführungen sinngemäss für die Scheidung, andernfalls löst die Scheidung keine neuen Aktivitäten aus.

Steuerliche Auswirkung bei Zu- oder Wegzug (inner-ausser-Kanton, Ausland)

Zuzug aus dem Ausland Die Steuerpflicht beginnt mit dem Zuzugsdatum. Zuzug aus einem anderen Kanton oder einer zürcherischen Gemeinde Die Steuerpflicht beginnt rückwirkend per 1. Januar des Z…

Zuzug aus dem Ausland

Die Steuerpflicht beginnt mit dem Zuzugsdatum.

Zuzug aus einem anderen Kanton oder einer zürcherischen Gemeinde

Die Steuerpflicht beginnt rückwirkend per 1. Januar des Zuzugsjahres. Es wird eine provisorische Steuerrechnung aufgrund der Angaben der bisherigen Wohngemeinde erstellt. Die provisorische Rechnung kann jedoch jederzeit angepasst werden.

Wegzug ins Ausland

Bitte melden Sie sich mindestens 2 bis 3 Monate vor Wegzug bei der Steuerabteilung. Es ist eine Steuererklärung vom 1. Januar bis Wegzugsdatum zu erstellen. Die Staats- und Gemeindesteuern sowie die Bundessteuern müssen per Wegzugsdatum vollständig bezahlt sein. Ausserdem ist uns eine bevollmächtigte Person in der Schweiz mitzuteilen.

Wegzug in einen anderen Kanton oder in eine zürcherische Gemeinde

Die Steuerpflicht endet am 31. Dezember des dem Wegzugsjahr vorangehenden Jahres. Die neue Wohngemeinde ist für die Steuern des laufenden Jahres zuständig. Allenfalls bereits entrichtete Steuern für das Wegzugsjahr werden zurückerstattet oder allenfalls mit noch offenen Steuern aus Vorjahren verrechnet.

Verordnung über Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien

KIBE-Verordnung Die Verordnung über die Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) ist ab dem 01.01.2015 in Kraft. …

KIBE-Verordnung

Die Verordnung über die Unterstützungsbeiträge an familienergänzende Betreuungsverhältnisse in Kinderkrippen und in Tagesfamilien (KIBE-Verordnung) ist ab dem 01.01.2015 in Kraft.
Die Umsetzung der Verordnung (Beitragssystem sowie den Bestimmungen zur Betreuungs- und Unterstützungsvereinbarung) ist im Elternbeitragsreglement enthalten. Sie finden das Elternbeitragsreglement ebenfalls unter der Rubrik Dienstleistungen.

Zivilstandsnachweise

Zivilstandsnachweise Für die Ausstellung von Zivilstandsnachweisen ist des regionale Zivilstandamt des Ereignisortes oder des Heimatortes zuständig. Weitere Informationen können Sie dem Merkblatt "…

Zivilstandsnachweise

Für die Ausstellung von Zivilstandsnachweisen ist des regionale Zivilstandamt des Ereignisortes oder des Heimatortes zuständig. Weitere Informationen können Sie dem Merkblatt "Zivilstandsamt" entnehmen.

Ziviltrauung

Ziviltrauung Wollen Sie nächstens heiraten? Wir führen gerne in unserem Trauzimmer die Ziviltrauung durch. Zur Vorbereitung vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Dazu benötigen Sie folgende U…

Ziviltrauung

Wollen Sie nächstens heiraten? Wir führen gerne in unserem Trauzimmer die Ziviltrauung durch. Zur Vorbereitung vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Dazu benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Personenstandsausweis (nicht nötig für Ortsbürger), nicht älter als sechs Monate, zu beziehen beim Zivilstandsamt der Heimatgemeinde (kann telefonisch angefordert werden)
  • Familienschein (anstelle des Personenstandsausweises, wenn Sie gemeinsame Kinder haben), nicht älter als 6 Monate, zu beziehen beim Zivilstandsamt der Heimatgemeinde
  • Schriftenempfangsschein
  • Wohnsitzbestätigung (nur nötig, wenn Sie nicht in unserer Gemeinde wohnhaft sind)

Ausländische Staatsangehörige beraten wir gerne über die je nach Staatsangehörigkeit erforderlichen Unterlagen aus dem Heimatland.

Bitte melden Sie sich frühzeitig, damit der von Ihnen gewünschte Trauungstermin reserviert werden kann.

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Aerztefon - Ihre Notfallzentrale
IHRE NOTFALLZENTRALE
RUND UM DIE UHR ERREICHBAR

• Ist Ihr Hausarzt abwesend?
• Geht es um einen ambulanten Notfall?
• Benötigen Sie ärztliche Hilfe oder einen medizinischen Rat?
• Tagsüber, nachts, an Wochenenden oder Feiertagen?

Die AERZTEFON AG ist die telefonische Erstanalaufstelle bei einem medizinischen Problem.

In Abwesenheit des Hausarztes berät Sie das medizinisch geschulte Fachpersonal und gewährleistet eine optimale Versorgung von Patienten.

Die Mitarbeitenden der AERZTEFON AG analysieren die Situation und leiten bedarfsgerecht die nächsten Schritte ein.

Die telefonische Beratung und Vermittlung durch die AERZTEFON AG ist für Sie kostenlos. Die Dienstleistung wird Ihnen von den ortsansässigen Ärztinnen und Ärzten und Ihrer Gemeinde zur Verfügung gestellt. Kontakte mit dem Arzt sind kostenpflichtig und werden vom Arzt direkt abgerechnet.


IM NOTFALL WÄHLEN SIE
0800 33 66 55
Alimentenhilfe / Kleinkindbetreuungsbeiträge
Amt für jugend und Berufsberatung / BIZ Urdorf
Berufs- und Laufbahnberatung für Jugendliche und Erwachsene
Tel. 043 259 91 80
Mail: biz.urdorf@ajb.zh.ch
Behindertenkonferenz Kanton Zürich
Normative Anforderungen im Kanton Zürich
Berufs- und Informationszentrum (biz)
Blaues Kreuz Kantonalverband Zürich
Bietet als kostenlose, kantonale Beratungsstelle alkoholkranken Personen und deren Angehörigen Dienste in Form von Beratung und Selbsthilfegruppen an.
Blinker Jugendberatung
Die Jugendberatung Blinker bietet fachkundige, empathische und unkomplizierte Beratung und Therapie
für Jugendliche, junge Erwachsene von 12 bis 24 Jahren
und Familien.

Unsere Angebote sind für Jugendliche, junge Erwachsene sowie Bezugs- und Fachpersonen aus ihrer Gemeinde kostenlos.

044 730 61 61 · Mo –Fr: 14 –18 Uhr
Jugendberatung Blinker · Grabenstrasse 7 · 8952 Schlieren
blinker@sd-l.ch ·
www.b-link-er.ch
Elternbildung
Elternbildung Region Süd
Elternbildung, Kurse, Informationen

Telefon 043 259 93 55
Erziehungsberatung
Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann
Auf dieser Webseite der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich sind Informationen zu Gleichstellungsfragen zu finden. Newsletter kann abonnieren.
Fachstelle für Integrationsfragen - Direktion der Justiz und des Innern Kanton Zürich
Gesundheitsinformationen BAG
Informationen des Bundesamt für Gesundheit zu Krankheiten und Medizin, Lebensmittel und Ernährung, Krankenversicherung
Alkohol, Tabak, Drogen, Strahlung, Radioaktivität und Schall, Chemikalien, Gesundheitspolitik usw.
KESB Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde
KESB Bezirk Dietikon
Neumattstrasse 7
8953 Dietikon
Tel. 044 744 14 00
Fax. 044 744 14 01
kesb@dietikon.ch
Kinder- und Jugendhilfe
Kinder- und Jugendhilfezentren (kjz) / kjz Beratung für Familien mit Kindern von 0 - 18 Jahren
Kinder- und Jugendhilfezentrum (kjz) Dietikon
Medvadis Ärztezentrum Engstringen
Medvadis ist ein Netzwerk aus etablierten Hausarztpraxen mit einem breiten Angebot an medizinischer Grundversorgung für die Bevölkerung im Limmattal.
Mütter- und Väterberatung
Jeweils am 1. und 3. Donnerstag des Monats von 14.30 - 16.30 Uhr im "Container" (wie Mittagstisch) Schulhaus Büel, vis-à-vis Gemeindesaal.

Grosser Parkplatz bei der Sporthalle benutzen; an Sporthalle vorbei gehen zum Container linkerhand.
Mütter- und Väterberatung (Säuglinge und Kleinkinder)
Oberstufenschule
Die Kinder besuchen die Oberstufenklassen in der Kreisschule Weiningen. Alle wichtigen Informationen auf dieser Hompage.
Pflegefamilien
Primarschule Unterengstingen
Alle Informationen zu Kindergarten und Primarschule in Unterengstringen
Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich
Das Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Zürich leistet Inlandhilfe, meist Direkthilfe im Kanton Zürich, vor unserer Haustüre. Die persönliche und sorgfältige Betreuung des Fahrdienstes zum Beispiel, bietet nicht nur eine Entlastung im Alltag. Sie trägt wesentlich zur Erhaltung der Selbständigkeit bei und schafft immer auch soziale Kontakte für alle Beteiligten. Selbständig sein und selbstbestimmt leben ist ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität. Viele Menschen möchten deshalb möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung bleiben, dazu bieten wir den Rotkreuz Notruf an.

Wir haben noch viele weitere Angebote rund um die Autonomie des Menschen.

Rotkreuz-Fahrdienst Unterengstringen/Weiningen
Frau Esther Müller
Usserdorfstrasse 15
8104 Weiningen
Tel. 044 750 61 02
Natel: 078 600 61 02
Mail: kurt_mueller@gmx.ch
Soziale Arbeit und Mandate (Jugend- und Familienberatung)
Steuerwissen für Jugendliche
Diese Webseite hat zum Ziel, Jugendlichen das Thema Steuern näher zu bringen.
Suchtpräventionsstelle der Bezirke Affoltern und Dietikon
Die Suchtpräventionsstelle der Bezirke Affoltern und Dietikon ist als regionale Fachstelle für die präventive Grundversorgung zuständig. Wir richten uns dafür an Personen, die (noch) keine Suchtprobleme haben. Als Anlauf- und Informationsstelle initiieren, koordinieren und unterstützen wir die Präventionsaktivitäten in der Region. Dabei orientieren wir uns an den jeweiligen lokalen und regionalen Bedürfnissen. Die Stelle wird durch die Gemeinden der Bezirke Affoltern und Dietikon sowie den Kanton Zürich finanziert. Unsere Dienstleistungen sind in der Regel kostenlos.

Suchtpräventionsstelle der Bezirke Affoltern und Dietikon
Grabenstrasse 9
8952 Schlieren
Tel. 044 733 73 65
Fax. 044 733 73 64
Email: supad@sd-l.ch
www.supad.ch
Suva - Asbest erkennen - richtig handeln
In allen Gebäuden, die vor 1990 gebaut wurden, muss mit Asbest gerechnet werden. Klären Sie bei Umbau- und Renovationsarbeiten frühzeitig eine Asbestgefährdung ab und ziehen Sie bei Bedarf einen Experten bei.
SVA Zürich
Hier finden Sie alle nötigen Informationen über
  • AHV (Altersrente)
  • IV (Invalidenversicherung)
  • EO (Erwerbsersatzordnung)
  • Mutterschaftsentschädigung
  • IPV individuelle Prämienverbilligung zur Krankenkasse
  • Familienzulagen
  • Zusatzleistungen zur AHV/IV
-
Vaterschaft, Unterhalt des Kindes, elterliche Sorge
Volkshochschule des Kantons Zürich
Weitgefächertes Kursangebot in verschiedensten Bereichen von Wissenschaft, Geschichte und Kunst
Wegweiser zu Jugend, Familie und Beruf