Kopfzeile

Inhalt

Einbürgerung Ausländische Staatsangehörige

Einbürgerung von Ausländischen Bürgerinnen und Bürger

Schweizer- sowie Ausländische Bürgerinnen und Bürger können sich einbürgern lassen. Das Verfahren und die Voraussetzungen sind nicht bei allen gleich.

Das Schweizer Bürgerrecht können Ausländer grundsätzlich durch das Verfahren einer ordentlichen (mit oder ohne Anspruch) oder erleichterten Einbürgerung erwerben. Für das Einbürgerungsverfahren müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden.

 

Erleichterte Einbürgerung

Voraussetzungen

- Seit 3 Jahren mit einer Schweizerin oder Schweizer verheiratet oder 2. Generation
  Einbürgerung
- Insgesamt mindestens 5 Jahre Wohnsitz in der Schweiz (1 Jahr ununterbrochen vor
  Gesuchseinreichung)
- Teilnahme am Wirtschaftsleben oder Erwerb von Bildung
- Keine Einträge im Straf- und Betreibungsregister
- Kein Sozialhilfebezug in den letzten 3 Jahren
- Keine Steuerschulden
- Geregeltes Einkommen
- Integriert sein

Hinweise

- Dieses Verfahren geht ca. 2 – 3 Jahre
- Ehepartner muss schon vor der Heirat im Besitz des Schweizer Bürgerrechts sein
- Der Status der Ausländerbewilligung ist irrelevant
- Es wird das Bürgerrecht vom schweizerischen Ehepartner erworben
- Kein Gemeinderatsbeschluss (Bundesamt für Migration (BFM) ist zuständig)
- Sprachnachweis von einer Landessprache
- Abfrage der Grundkenntnisse im Gespräch

Hier finden Sie weitere Informationen zur erleichterten Einbürgerung.

 

Ordentliche Einbürgerung

Voraussetzungen (ohne Anspruch)

- Niederlassungsbewilligung (C-Bewilligung)
- Mindestens 10 Jahre Wohnsitz in der Schweiz
- Seit mindestens 2 Jahren Wohnsitz in Unterengstringen
- Teilnahme am Wirtschaftsleben oder Erwerb von Bildung
- Keine Einträge im Straf- und Betreibungsregister
- Kein Sozialhilfebezug in den letzten 3 Jahren
- Keine Steuerschulden
- Geregeltes Einkommen
- Integriert sein

Voraussetzungen (mit Anspruch)

- Niederlassungsbewilligung (C-Bewilligung)
- In der Schweiz geboren oder zwischen 16- und 25-Jährig
- Mindestens 10 Jahre Wohnsitz in der Schweiz
- Seit mindestens 2 Jahren Wohnsitz im Kanton Zürich
- Teilnahme am Wirtschaftsleben oder Erwerb von Bildung
- Keine Einträge im Straf- und Betreibungsregister
- Kein Sozialhilfebezug in den letzten 3 Jahren
- Keine Steuerschulden
- Geregeltes Einkommen
- Integriert sein

Hinweise

- Dieses Verfahren geht ca. 1 – 2 Jahre
- Erhält das Bürgerrecht von Unterengstringen
- Kind kann ab dem 9. Lebensjahr eigenständiges Gesuch einreichen, falls in der Schweiz geboren
- Die Jahre zwischen dem 8. und 18. Lebensjahr zählen doppelt
- Standortbestimmung Deutsch (wird im Laufe des Einbürgerungsprozesses abgelegt)
- Standortbestimmung Grundkenntnisse (wird im Laufe des Einbürgerungsprozesses abgelegt)

Hier finden Sie weitere Informationen zur ordentlichen Einbürgerung. 

Befreiung von den Prüfungen (Standortbestimmung Deutsch und Grundkenntnisse)

- 5 Jahre obligatorisch Schule in deutscher Sprache
- Ausbildung auf Sekundarstufe II oder Tertiärstufe
- Sprachzertifikat B1 mündlich, A2 schriftlich (Befreiung nur von Standortbestimmung Deutsch)

Gesuchsformulare

Die Gesuchsformulare erhalten Sie bei uns, Gemeinde Unterengstringen, Abteilung Kanzlei. Die Abteilung Kanzlei erteilt Ihnen auch gerne detailliertere Auskünfte und hilft Ihnen bei Fragen oder Unklarheiten.

Allgemeiner Vorbehalt

Diese Informationen dienen der allgemeinen Orientierung und ersetzen die massgebenden gesetzlichen Bestimmungen nicht.

Kontakt

Kanzlei
Dorfstrasse 13
Postfach 21
8103 Unterengstringen

Tel. 043 343 20 30
info@unterengstringen.ch

Website

Einbürgerungen

Genauere Informationen zu den verschiedenen Einbürgerungsverfahren finden Sie im unteren Bereich bei der Rubrik Themen.     …

Genauere Informationen zu den verschiedenen Einbürgerungsverfahren finden Sie im unteren Bereich bei der Rubrik Themen.
 

 

Zugehörige Objekte