Kopfzeile

Inhalt

Aktueller Lagebericht Hochwasser

20. Juli 2021

Do 29.07.2021 09:35 Uhr: 

Momentane Lage:
Die Pegel der Seen, Flüsse und Bäche im Kanton Zürich haben sich normalisiert und bewegen sich mittlerweile wieder im normalen Schwankungsbereich. Einzig der Pegel des Greifensees wird noch einige Tage die Gefahrenstufe 2 (mässig) überschreiten. Zudem weisen die Flüsse unterhalb grösserer Seen infolge erhöhter Seepegel noch erhöhte Wasserstände mit starker Strömung auf (Rhein, Reuss, Limmat, Glatt).

Aussichten:
Es sind auch im Kanton Zürich weiterhin lokal heftige Gewitter mit Starkregen zu erwarten. Die Böden sind stark gesättigt und können nicht viel Wasser aufnehmen. Die Pegel von Flüssen und Bächen können in der Folge von Starkregen somit unerwartet schnell ansteigen. Dies betrifft insbesondere die Sihl und in der Folge die Limmat, die Thur und die Töss. An exponierten Stellen kann es zu lokalen Überflutungen kommen. Bäche können zeitweilig über die Ufer treten. Aufgrund der weiter anhaltenden instabilen Wetterlage lassen sich mögliche Hochwasser nicht genau lokalisieren und können im ganzen Kanton auftreten. Auf die Pegel der Seen dürften die lokalen Starkregen keine grossen Auswirkungen haben.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hochwasser.zh.ch