Willkommen auf der Website der Gemeinde Unterengstringen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 

Das Wappen von Unterengstringen

 

Das Unterengstringer Wappen zeigt auf rotem Grund eine Pflugschar und ein Rebmesser. Auf einem ledernen Feuereimer aus dem Jahre 1734 ist uns das älteste bekannte Wappen erhalten. Darauf ist das Rebmesser kleiner als die Pflugschar und die Insignien sind noch vertauscht. Erst in diesem Jahrhundert erhielt das Wappen sein heutiges Aussehen. Das Oberengstringer Wappen zeigt die gleichen Symbole auf blauem Grund.

Rebmesser:

Noch bis 1957 konnte man an den Hängen des Gubrists auf Unterengstringer Boden Trauben wümmen. 100 Jahre früher bedeckten die Reben fast das ganze Gelände zwischen Wald und altem Dorf. Ja, damals war der Rebbau sogar der einträglichste Landwirtschaftszweig. Sie fragen mit Recht: Wo wachsen denn die Trauben des Klosters Fahr? Die klösterlichen Rebberge sind alle auf Weininger Boden gelegen.

Pflugschar:

Unterengstringen war ein Bauerndorf. Die rege Bautätigkeit setzte erst in der Mitte der Sechziger-Jahre ein. Und Jahr für Jahr verschwinden weitere Ackerfelder, um Wohnbauten Platz zu machen.

  Wappen_Unterengstringen.pdf (pdf, 84.2 kB)


zur Übersicht